„Schneiderkunst“ zeigt sich in der Schönheit einer Hose.

Stoffe und Herstellungstechniken sind mit bloßem Auge wahrnehmbar. Zugleich muss ein Kleidungsstück erkennbar sein, wie auch seine Zusammensetzung, seine Einzigartigkeit bei der Gestaltung und Ausführung.

Was eine Hose zu etwas Unvergleichlichem macht, sind ihre Nuancen und eine Ausdruckskraft, die sowohl historisch als auch futuristisch anmuten kann.

Jede Hose, jedes Kleidungsstück, jede „Nine“ ist das Ergebnis eines Dialogs zwischen Vergangenheit – eine Zeit, die den Menschen mit seinem Know-how bereichert – und der Zukunft, einer Periode, die uns per definitionem dazu einlädt, hoffnungsvoll nach vorn zu streben.

Wir stellen uns das Gewebe in den Händen eines Schneiders vor, der sowohl eine nahe als auch ferne Zukunft zum Ausdruck bringen kann.

Section